Dienstag, 27. Mai 2014 - 18:40 Uhr

Velothon Berlin 2014

 

Es war mal wieder soweit, die Hauptstadt rief über 10.000 Radsportbegeisterte zum Velothon 2014 auf den Plan. Auch der RSV Wolfen war mit drei  Sportfreunden vertreten. Günther versuchte sich auf der 60 km Stecke, Frank und Jens wollten sich auf der 120 km Distanz austoben .

Die Wetterprognosen für Sonntag, den 18.05., liesen einiges erahnen - und es kam noch schlimmer. Vom Start weg bis zum ersehnten Ziel wollte der Regen einfach nicht aufhören. Aber was soll´s, Augen zu und durch dachten sich alle und stellten sich der Strecke und dem Wetter.

Bevor es aber bei Jens losgehen sollte, musste erst mal ein Schlauch gewechselt werden, kurz vor dem Start ein platter Reifen, ist ja fast schon normal.

Aber dann ging es endlich los, vom Potsdamer Platz in Richtung Spandau, um von hier aus den Grunewald zu durchqueren. Nach dem Unterqueren der Avus ging es erst einmal hinaus aus der Stadt in Richtung Ludwigsfelde. Hier war dann für die 120 km Strecke der Wendpunkt.

Bei allem Spaß am Radfahren musste man echt aufpassen, denn der Asphalt war doch recht rutschig und einen Sturz wollte keiner von uns riskieren.

Zurück in Berlin ging es über das Gelände des Flughafens Tempelhof, vorbei an der ehemaligen deutschen Mauer um dann endlich auf der Straße des 17. Juni durch das Ziel zu rollen.

Glücklich, zufrieden und ohne Sturz haben alle ihre Kilometer geschafft in Fahrzeiten, mit denen wir alle einverstanden waren. Durschnittsgeschwindigkeiten zwischen 29 & 35 Km/h sind prima Werte für uns als Jedermänner.

Auch die Profis kamen nicht zu kurz und spulten mehr als 175 km runter. Sieger war Raymond Kreder vom Team Garmin/Sharp in einer Zeit von 3:53 Std.

Auf jeden Fall gibt es für uns Amateure in 2015 einen neuen Versuch Berlin zu bezwingen um vieleicht auch mal solch ein Ergebnis zu erreichen ;-)

 

 jb


1675 Views

Kommentar veröffentlichen



Kommentar abschicken...