Mittwoch, 30. April 2014 - 12:36 Uhr

LVZ-Fahrradfest am 27.04.2014 Leipzig

Gemeinsam mit 6.500 Teilnehmern haben sich auch Elke, Frank, Jan und Sven vom RSV Wolfen entschlossen, am 10. Fahrradfest der Leipziger Volkszeitung teilzunehmen. Die Teilnehmerzahl bedeutete einen neuen Rekord. Start war wie in den Vorjahren auch der Platz vor dem Völkerschlachtdenkmal. Und im Gegensatz zum Vorjahr, wo die Veranstaltung zwar erst Anfang Juni, jedoch bei völlig verregnetem und kühlem Wetter stattfand, strahlte in diesem Jahr die Sonne bei herrlichen frühlingshaften Temperaturen.

Und wie es sich für „echte“ Hobby-Radsportler gehört, meldeten wir uns natürlich für die längste der fünf angebotenen Touren an. Diese führte über insgesamt 113 km vom Völkerschlachtdenkmal quer durch Leipzig in dessen Norden und weiter über Krostitz, Hohenroda, Brinnis, Badrina, Reibitz, Roitzschora, Löbnitz, Delitzsch über den Werbelliner und Schladitzer See zurück nach Leipzig zum Ausgangspunkt. Verpflegungsstützpunkte waren in Badrina, Delitzsch und in der Schladitzer Bucht eingerichtet. 

Die Strecke war insgesamt sehr gut für Rennräder geeignet, nur der Rückweg war innerhalb des Stadtgebietes von Leipzig mit einigen Kopfsteinpflaster- und Schotterpassagen etwas grenzwertig und erforderte nach 100 km im Sattel vor dem Ziel noch einmal die ganze Aufmerksamkeit.

Nach 3 Stunden und 45 Minuten reiner Fahrzeit und einem Durchschnitt von über 30 km/h erreichten wir gegen 14.00 Uhr unfall- und pannenfrei wieder das Völkerschlachtdenkmal und konnten uns jeweils 3 Punkte für unsere RTF-Wertungskarten abholen. Im Anschluss war dann auch noch Zeit, sich im Getümmel das ein oder andere wohlverdiente Getränk zu gönnen, um danach wieder die Heimreise anzutreten.

 

Insgesamt eine sehr gut organisierte Veranstaltung.

 

Weitere Infos zum Event unter http://fahrradfest.lvz-online.de/lvzs.site,postext,startseite.html

 

Zu unseren Fotos

 

Sven Rumpel


1824 Views

Kommentar veröffentlichen



Kommentar abschicken...